Die "Galerie Dieter Fischer" schließt!




Nach 16 Jahren schließe ich meine  Galerie Dieter Fischer im Depot - aus Altersgründen.

Im Juni 2002 eröffnete ich sie mit einer Ausstellung von Arbeiten von Anne Fischer, meiner Frau, einer Depot-Künstlerin, die im Jahr zuvor plötzlich gestorben war. Beenden werde ich sie mit Fotoarbeiten von Edelgard Losch, meiner neuen Lebensgefährtin.


Seit 2012 ist mir Hartmut F. K. Gloger, selbst Künstler und Kulturmanager, zur Seite gesprungen. Freundschaftlich hat er von da an die Kontakte zu unseren Künstlern gepflegt, sie in ihren Ateliers besucht, deren Ausstellung organisiert und curatiert. Ehrenamtlich hatte er letztlich unermüdlich den größten Teil unserer Arbeit im Griff und die gesamte Öffentlichkeitsarbeit in seiner Hand gehabt. Dafür sage ich ihm besonders an dieser Stelle meinen herzlichen Dank!


Ich selbst habe etwa 40 Künstlern die Möglichkeit gegeben, ihre Werke auszustellen. Ebensoviele Künstler hat Hartmut Gloger betreut. 

Darüberhinaus bekamen etwa 30 Künstler aus dem Haus, dem Kulturort Depot, die  Möglichkeit, ihre Arbeiten in meiner Galerie für jeweils etwa drei Wochen auszustellen. Dazu gab es die Reihe "Das Depot stellt vor", wofür ich die Galerie dann unentgeltlich zur Verfügung stellte.


Offiziell findet das Ende meiner Galerietätigkeit zur Finissage der Edelgard-Losch-Ausstellung am
5. 8. 2018 um 19 Uhr statt.

gez.
Dieter Fischer



(Drei weitere Ausstellungen laufen noch in der Reihe "Das Depot stellt vor" mit Heide Kemper (6.-15.7.2018), Vana Pfänder (17.-26.8.2018) und Ari Plikat 14.-23.9.2018) und eine weitere mit Sabine Klemp (31.8.-9.9.2018)) 


Keine Kommentare: