Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2009 angezeigt.

Zu Gast bei dem Finnentroper Bildhauer und Objektkünstler Alexander W. Hoffmann

Bild
Alexander W. Hoffmann lebt wie kein anderer die Begriffe Hand, Objekt und KunstHandEs ist die Hand, die die erste Schnitzerei der Jugend in den Haselnussstock treibt und es ist die Hand, die Werkzeuge und Maschinen einsetzen, um den bevorzugten Werkstoff Holz in die gewünschte Form zu bringen. Es ist auch die Hand, die dem Auge dient und das erspähte Fundstück aufhebt und es ist dieselbe Hand, die nach Vollendung der Arbeit zufrieden über die Oberfläche gleitet um dem Objekt den Segen zu geben. Immer wieder ist es die Hand - wenn gleich auch angetrieben vom Gedanken - die es richten muss. ObjektDie Objekte Hoffmanns sind vielschichtig wie eine Multiplexplatte und raumgreifend wie ein sich aufblasender Ballon. Regionale Maler, Bildhauer und Karikaturisten standen an der Wiege der ersten Arbeiten, die schon früh die Ironie und die Gedankensprünge in den Objekten des Künstlers zeigen. Aber immer geht dem Werk das Material voraus. Ob es Fundsachen sind die noch keiner Bestimmung unterlieg…