Theater: Diplominszenierung "Die Verschwörung des Fiesco zu Genua" in Zürich

Premiere vom Mittwoch, 6. Juni 2007 20:00 Uhr, Zeughaus 3
Diplominszenierung

Mit: Alicia Aumüller, Angela Falkenhan, Matthias Fankhauser, Stefan Graf, Caspar Kaeser, Sascha Kölzow, Lukas Kubik, Fabian Müller, André Willmund
Regie: Jan Philipp Gloger
Bühne: Sophie Krayer
Kostüme: Dorothee Brodrück
Licht: Gioia Scanzi
Dramaturgie: Simon Helbling
Regieassistenz. Markos P. Carelos

Kalkagno braucht eine Frau, Bourgognino braucht Ruhm und Ehre, Verrina braucht die Verwirklichung seiner geistigen Ideale. Alle drei brachen die Revolution und sie brauchen dafür den charismatischen Grafen Fiesko. Aber der scheint lieber rauschende Feste zu feiern. Was kann man tun? Und wie schafft man sich einen Anführer, ohne einen Tyrannen gross zu ziehen?"Meine Räuber mögen untergehen! Mein Fiesko soll bleiben", schrieb Schiller mit 23. Das Gegenteil passierte. Diese Diplominszenierung präsentiert Schillers komplexes Jugenddrama in einer stark reduzierten Strichfassung und blickt auf das "Reupblikanische Trauerspiel" als Tragikomödie über die Nutzbarmachung von Gefühlen, die Gefahren grenzenloser Selbstinszenierung und die wahren Motive von Aufruhr und Revolte.
Preise
Erwachsene: 30.-
Ermässigt: 20.-

Keine Kommentare: