Technik: Hartmut Gloger neues Mitglied im IfKom-Bundesvorstand

Bonn / Berlin, 03.03.2007

Der Hagener Hartmut Gloger ist seit dem 3. März 2007 Mitglied des Bundesvorstandes des größten Ingenieurverbandes für Kommunikation in Europa. In Berlin wählten die Mitglieder des Verbandsrates den 52-jährigen Diplom-Kulturmanager und Diplom-Ingenieur einstimmig in das oberste Gremium der Kommunikationsingenieure.

„Die Themen Öffentlichkeitsarbeit, Mitgliedergewinnung, Corporate Identity sowie Human Relations und Publik Relations werden die Schwerpunkte meiner Arbeit im Bundesvorstand sein, “ so Hartmut Gloger nach seiner Wahl.

Der stellvertretende Bundesvorsitzende Heinz Leymann zeigte sich nach der Wahl sehr erfreut: „Mit Hartmut Gloger haben wir einen kompetenten Mitstreiter für die Kommunikationsingenieure gewinnen können, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Der 52-jährige Gloger ist seit 1985 Mitglied im Berufsverband. Von 1986 bis 1990 war er für die Öffentlichkeitsarbeit im IfKom-Bezirk Westfalen-Lippe zuständig. Als Vorsitzender leitete Hartmut Gloger den Verband Westfalen Lippe von 1990 bis 2002. Seit 2002 ist er im Beirat für Eventmanagement und Verbandsstrategie im Bezirksvorstand Westfalen Lippe aktiv.


mehr... www.ifkom.de, www.wfl.ifkom.de

Keine Kommentare: